Marvin Wolf (Bildmitte) mit Wolfgang Mudrack, Wolfgang Mieske (Stadtverband BK), Dr. Patrick Rapp MdL und Matern von Marschall (v.l.n.r.)
Marvin Wolf (Bildmitte) mit Wolfgang Mudrack, Wolfgang Mieske (Stadtverband BK), Dr. Patrick Rapp MdL und Matern von Marschall (v.l.n.r.)

Bad Krozingen – Bei der im Gasthaus Löwen in Bad Krozingen durchgeführten Hauptversammlung des Kreisverbands der Jungen Union Breisgau-Hochschwarzwald wurde der Bad Krozinger Marvin Wolf zum Vorsitzenden gewählt.

Die Mitglieder der CDU-Tochterorganisation trafen sich, um einen Nachfolger für Ulli Waldkirch zu wählen, welcher sein Amt zur Verfügung gestellt hatte. Neben zahlreichen JU-Mitgliedern konnte der Bundestagskandidat für den Wahlkreis Freiburg, Matern Marschall von Bieberstein, der Landtagsabgeordnete und CDU Kreisvor­sitzende Dr. Patrick Rapp sowie der Bad Krozinger Bürgermeister Dr. Ekkehart Meroth begrüßt werden. Im Laufe der Sitzung wurde der gesamte JU Kreisvorstand neu gewählt. Wie sich bereits im Vorfeld der Hauptversammlung abzeichnete, stellte der bisherige JU Kreis­vor­sitzende Ulli Waldkirch sein Amt nach drei Jahren zur Verfügung. Als Highlight des vergangenen Vereinsjahres bezeichnete Waldkirch den Bezirkstag der JU Südbaden, welcher in Vogtsburg stattfand. Neben einer breiten, interessierten Bürgerschaft durften mit Finanzminister Dr. Schäuble, dem Landtagspräsidenten Dr. Guido Wolf sowie den beiden Abgeordneten Dr. Andreas Schwab MdEP und Andreas Jung MdB einige hochrangige Politiker am Kaiserstuhl begrüßt werden. Die Mitglieder des JU Kreisver­bandes wählten Marvin Wolf zum neuen Kreis­vorsitzenden. Dieser wusste die JU-Mitglieder durch ein schlüssiges Konzept zu überzeugen. Dabei spielten die anstehenden Bundestagswahlen im September diesen Jahres sowie die Kommunal­wahlen 2014 zwei wesentliche Grundpfeiler seiner Planungen dar. In seinem Grußwort wies der Bundestagskandidat des Wahlkreises Freiburg, Matern von Marschall, auf die wichtige Rolle der Jungen Union innerhalb der CDU hin. Der JU käme während seines Bundestagswahlkampfes eine wichtige Rolle zu. In Einklang damit machte Bad Krozingens Bürgermeister Dr. Ekkehart Meroth in seinem Grußwort die Wichtigkeit einer guten, geschlossenen Teamleistung deutlich. Der neue Kreisvorsitzende Marvin Wolf rief die Anwesenden in seinem Schlusswort dazu auf, sich aktiv am bevorstehenden Bundestagswahlkampf zu beteiligen. Die CDU sei in der aktuellen Situation für Deutschland und Europa eine verlässliche Kraft, die es auch in Zukunft zu unterstützen gelte. Weiter betonte er die Wichtigkeit der Jugend in der politischen Partizipation. Entsprechend sei die Einbindung junger Menschen vor Ort immens wichtig. Nun gelte es, sich als starkes Team auf dem politischen Parkett zu positionieren.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben