„Erfrischend mediativ“ - CDU Bad Krozingen startet ins politische

Klare Aussagen zur Flüchtlingspolitik, aber auch die scharfe Verurteilung der Vorgänge in der Silvesternacht in Köln und anderen Städten waren Themen, die beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Bad Krozingen die rund 60 Gäste und Mitglieder beschäftigten. Der Neujahrsempfang wurde erstmals im modernen Ambiente der neuen Mediathek der Stadt Bad Krozingen ausgerichtet.

Klare Aussagen zur Flüchtlingspolitik, aber auch die scharfe Verurteilung der Vorgänge in der Silvesternacht in Köln und anderen Städten waren Themen, die beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Bad Krozingen die rund 60 Gäste und Mitglieder beschäftigten. Der Neujahrsempfang wurde erstmals im modernen Ambiente der neuen Mediathek der Stadt Bad Krozingen ausgerichtet. Die Abgeordneten Armin Schuster MdB und Dr. Patrick Rapp MdL unterstrichen, dass die Landtagswahl keine Abstimmung über die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin sei, sondern es darum gehe wie sich Baden-Württemberg in Zukunft in den Bereichen Bildung, Infrastruktur, Soziales und vielem mehr entwickeln werde. Vorgänge wie in Köln seien neu und tiefgreifend. Diesen könne man nur mit einer klaren politischen Linie, letztendlich einer Politik der bürgerlichen Mitte sowie einer richtigen humanitären Einstellung, bei der keine Sachdiskussionen ausgelassen werden dürfen, begegnen, so Schuster. Schuster und Rapp betonten gemeinsam, dass die Einstufung von sogenannten sicheren Herkunftsstaaten, die Abgabe von Sachleistungen an Flüchtlinge, sowie weitere Korrekturen im Asylrecht auf Initiative der CDU den Weg in die Parlamente gefunden haben. Interessiert waren die Teilnehmer aber auch an den Themen Polizeireform und Grenzkontrollen. Beide Politiker betonten diesen Bereichen weiterhin ihre volle Aufmerksamkeit zu widmen. Nicht nur in den Bereichen Bildung, innere Sicherheit und Infrastruktur gibt die grün-rote Landesregierung ein schlechtes Bild ab, auch die Haushaltsdisziplin sei ein einziges Fiasko, so Rapp. Moderiert wurde der Empfang durch den Vorsitzenden des CDU-Stadtverbands, Marvin Wolf, der in seinen Begrüßungsworten die positive Entwicklung des CDU Stadtverbands darstellte und entsprechend die Unterstützung für Dr. Patrick Rapp als unseren Kandidaten für die Landtagswahl 2016 unterstrich. Der Bürgermeister der Stadt Bad Krozingen und Hausherr der Mediathek, Volker Kieber, dankte zunächst Rapp für sein Engagement für die Anliegen der Kommunen. Probleme anschauen, bewerten und lösen sei die Devise für die Stadt im neuen Jahr. Dazu brauche es eine verlässliche Politik, die Kommunen und Bürger mitnehme. Ideologische Entscheidungen seien hier fehl am Platze, so Kieber. Kieber dankte im Besonderen dem Helferkreis für die gute Integrationsarbeit im Rahmen der Aus- und Weiterbildung der Flüchtlinge. Sprache, Regeln und Gesetze seien hier klare Schwerpunkte. Für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU wurde Erwin Heitzmann mit einer Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. In einer von viel Beifall begleitenden Laudatio, würdigte der CDU-Kreisvorsitzende der CDU Breisgau-Hochschwarzwald, Dr. Patrick Rapp MdL, das ehrenamtliche Engagement Heitzmanns u.a. als langjähriger Stadtrat. Ein besonderer Dank seitens des CDU-Stadtverbands geht an die Stadt Bad Krozingen, die Bäckerei Heitzmann und das Weingut Glöckler für die freundliche Unterstützung der Veranstaltung. Ein gelungener Neujahresempfang des CDU-Stadtverbands endete mit der aktionsreichen Aufführung des Agententhrillers James Bond-Spectre im neuen Kino.

Bild: Marvin Wolf, Vorsitzender CDU-Stadtverband, Armin Schuster MdB, Dr. Patrick Rapp MdL, Sabine Pfefferle, Vorsitzende CDU-Fraktion im Gemeinderat, Volker Kieber, Bürgermeister Stadt Bad Krozingen

Inhaltsverzeichnis
Nach oben